Die Stiftung
Ein wenig Geschichte
Das Museum
Die Freunde des Museums
Die Chronik
Informationen
Museumsshop
Links

Die Chronik

 

Neue Wechselausstellung seit März 2008:

"Feiner Faden durch die Zeit... gebrannter Ton"

Die im Museum zu sehende neue Austellung zeigt die Entwicklung und Wandlung der uns vertrauten Alltagsgegenstände im Laufe der Zeit.

Die Evolution der Formen, der Technologie und der verwendeten Materialien wird dargestellt.

Der gedeckte Tisch im Zentrum der Ausstellung lässt uns bewusst werden, wie konsequent der Ton als Rohmaterial verdrängt wird. Damit verliert auch das Handwerk des Töpfers immer mehr an Boden, und seine Existenz hängt an einem immer dünner werdenden Faden.

In den Vitrinen können Sie die lokale Baukeramikproduktion (Ziegel, Backstein, Fliesen und Kacheln), sowie deren Weiterentwicklung im Zusammenhang mit der Veränderung unserer Lebensgewohnheiten entdecken.

Ebenso können Sie die Geschichte an der Geschirrkeramik mit Gugelhopfform, Schmalz- und Konfitürentöpfen, Vasen, Bettflaschen usw. verfolgen.

Dazwischen gestreut, als eine etwas humoristische Beilage aber auch als Zeuge der Nähe und Wichtigkeit der Gegenstände in unserem Alltag, entdecken Sie Aussprüche der Umgangssprache die in direktem Zusammenhang zu den Objekten stehen.

Einige dieser Ausdrücke werden noch heute verwendet, andere haben sich ganz einfach verloren.

Wir laden Sie ein, über alle Generationen hinweg, dem Faden der Zeit zu folgen und den Schatz des jahrhundertealten Könnens und Wissens wieder, oder neu zu entdecken und Ihn nicht abreissen zu lassen.

Neue Teilausstellung von März bis Oktober 2010

"Caquelon d'ici - caquelon d'ailleurs"

IIhre Arbeit haben die ehemaligen Töpfer von Bonfol dem Namen ihres Dorfes weit herum Bekanntheit verschafft.

Durch unsere neue Austellung wollen wir nun diesen Handwerkern und ihrer Arbeit den gebührenden Platz in der Geschichte verschaffen.

Dazu führen wir die alte Tradition des Hausierens weiter, indem wir die Austellung ab November 2010 unseren Freunden des "Verein Matzendorfer Keramik" weitergeben.

Austellungsbegleitend haben wir ein zweisprachiges Fondue-Rezept--Büchlein mit 37 Rezepten (siehe Shop) herausgegeben. Damit möchten wir die verschiedenen Regionen, die von unseren Hausierern damals bereist wurden, durch ihre jeweilige Fondue-Spezialität, miteinander verbinden.

Bild rechts von Jals Smolinski

Prospectus 2014